Prof. Dr. Patrick Schmidt

Rechtsanwalt

Fachgebiete

Transport- und Speditionsrecht
Versicherungsrecht
Wirtschaftsrecht und allgemeines Zivilrecht

  • Jahrgang 1979
  • Studium der Rechtswissenschaften 1999 bis 2003 in Bochum
  • Promotion zum "Dr. jur." an der RUB Bochum 2006
  • Zulassung als Rechtsanwalt 2007
  • Freie Mitarbeit bei Rechtsanwältin beim Bundesgerichtshof Dr. Maria Hauger seit 2006
  • Inhaber der Wilhelm-Müller-Stiftungsjuniorprofessur für Bürgerliches Recht mit Schwerpunkt Transportrecht an der Fakultät für Rechtswissenschaft und Volkswirtschaftslehre der Universität Mannheim von 2008 bis 2014
  • Außerplanmäßiger Professor an der Universität Mannheim seit 2014
  • als Rechtsanwalt Justiziar der Oskar Schunck AG & Co. KG seit 2014
  • Deutsche Gesellschaft für Transportrecht e.V.
  • Gesellschaft zur Förderung des Binnenschiffahrtsrechts an der Universität Mannheim e.V.
  • Verein für Europäische Binnenschiffahrt und Wasserstraßen e.V., Duisburg dort Vorsitzender des Fachausschusses für Binnenschiffahrtsrecht seit 2011
  • Die Unmöglichkeit der Erfüllung in Ansehung der Zeit - Systematische Ableitung einer Kongruenz der Voraussetzungen von Schuld und Haftung aus dem Leistungsbegriff und dessen Bezogenheit auf das versprechensgemäße Handeln des Schuldners (Schriften zum Bürgerlichen Recht Band 355, Berlin 2007; Besprechung durch Wolfgang Ernst in: AcP 208 [2008], S. 713-723)
  • Nutzungsentschädigung bei Nacherfüllung durch Ersatzlieferung, in: ZGS 2006, S. 408-412
  • Zulässigkeit und Gestaltung einer Fusion von Handwerksinnungen, in: GewArch 2006, S. 451-453
  • Verfahrensfehlerhafte erneute Tatsachenfeststellung und Zulassung neuen Vortrags in der Berufungsinstanz, in: NJW 2007, S. 1172-1176
  • Unerprobte Steuersparmodelle und Vermutung aufklärungsrichtigen Verhaltens, in: DStR 2007, S. 909-911
  • Sitzverteilung in der Handwerkskammervollversammlung, in: GewArch 2007, S. 233-235
  • Die Vorabnahme - Versuch einer Begriffsbestimmung (gemeinsam mit Dr. Christopher Iliou), in: BauR 2007, S. 1660-1664
  • Die Haftung des Produzenten für Schäden Dritter - dargestellt am Beispiel einer gescheiterten Nierentransplantation, in: Jura 2007, S. 572-580
  • Teilanfechtung und spätere Erweiterung des Berufungsantrags - Zum Haftungsrisiko anfänglich-umfänglicher Berufungsantragstellung (gemeinsam mit Dr. Christopher Iliou), in: VersR 2007, S. 1628-1631
  • Restschuldversicherung und verbundenes Geschäft (gemeinsam mit Dr. Martin Lange), in: BKR 2007, S. 493-497
  • Die Reichweite der kaufrechtlichen Sonderverjährung, in: Integrität und Intuition, Festschrift für Manfred Streitbörger zum 80. Geburtstag, hrsg. von Yorck Tilman Streitbörger und Gerhard Speckmann, Berlin 2008, S. 267-280
  • Gegenläufige Vermutungen und Quersubventionierung: Zum Mitverschulden des Versenders wegen unterlassener Wertdeklaration im Falle unbegrenzter Haftung des Frachtführers, in: TranspR 2008, S. 299-305
  • Unterfällt der Anspruch auf Erstattung von Feuerwehrkosten der binnenschiffahrtsgesetzlichen Haftungsbeschränkung?, in: BinSch 2008/11, S. 80-83 (=Sammlung S. 2000-2003)
  • Grenzen der Wahl einer Ersatzberechnung nach Art. 23 CMR resp. § 429 HGB bei grobem Verschulden, in: TranspR 2009, S. 1-5
  • Anm. zu BGH, Urt. v. 23.09.2008 - XI ZR 253/07 (Beweislast für das Fehlen einer Rechtsscheinvollmacht bei der Leistungskondiktion gegen die Bank), in: EWiR 2009, S. 103-104
  • Anm. zu OLG Oldenburg, Urt v. 15.01.2009 - 8 U 122/08 (Kein verbundenes Geschäft bei Abschluß einer aus dem Darlehen finanzierten Restschuldversicherung), in: BKR 2009, S. 119-121
  • Das Frachtführerpfandrecht in der Binnenschiffahrt, in: Probleme des Binnenschiffahrtsrechts XII - Vorträge der 12. Mannheimer Tagung für Binnenschiffahrtsrecht, hrsg. v. Lothar Kuhlen u.a., Duisburg 2010, S. 21-44
  • Leistungsstörung bei Belieferung des Gläubigers nach dessen angemeldetem Bedarf, in: JA 2010, S. 176-185
  • Vereinbarte Verpackung durch den Transportunternehmer: Nebenpflicht im Rahmen der §§ 407 ff. HGB oder werkvertragliche Hauptleistungspflicht?, in: TranspR 2010, S. 88-93
  • Das Pfandrecht der §§ 441, 464 HGB im internationalen Kontext, in: TranspR 2011, S. 56-67
  • Formalisierte Einbeziehung der ADSp? - Überlegungen zu § 449 HGB, in: TranspR 2011, S. 398-405
  • Western European transportation law: Uniform regulations and remaining non-uniformity - an overview, in: Russian law: Theory and practice, Issue No. 2, 2011, 102-105
  • Stellungnahme zum Referentenentwurf für ein Gesetz zur Reform des Seehandelsrechts, in: Binnenschiffahrt 2011/12, 73-76 = Sammlung S. 2157-2160
  • Gewässerverschmutzung als Sachbeschädigung i.S.d. § 4 Abs. 3 BinSchG? - Anmerkung zum Urteil des BVerwG vom 23.11.2011 – 6 C 6.11 (ZfB 2012, SaS 2168 ff.), in: Binnenschiffahrt 2012/05, 2-3 = Sammlung S. 2181-2182.
  • Sattelanhänger und ähnliche Transportmittel als Beförderungsgut – fracht- und versicherungsrechtliche Überlegungen, in: TranspR 2013, 59-66
  • Grenzfälle frachtvertraglicher Haftung und ihre Versicherbarkeit – insbesondere bei Schub- und Schleppverträgen, in: Probleme des Binnenschiffahrtsrechts XIII - Vorträge der 13. Mannheimer Tagung für Binnenschiffahrtsrecht, hrsg. v. Lothar Kuhlen u.a., Duisburg 2013, S. 21-54 (Parallelveröffentlichung in VersR 2013, 418-433)
  • Die negative Feststellungsklage im Anwendungsbereich der CMR – grundsätzliche Überlegungen, in: TranspR 2013, 377-383
  • Kommentierung der §§ 407-424, 436-443 HGB (Frachtrecht; Teilband 12/2) in: Staub, Großkommentar zum Handelsgesetzbuch, 5. Aufl. 2013
  • Fragen der Generalunternehmerhaftung nach § 13 MiLoG in der Prozeßsituation, in: TranspR 2016, 14-20
  • Der Lohnfuhrvertrag im Lichte jüngerer Rechtsprechung? – Fata Morgana oder Realität?, in: TranspR 2019, 249-258
Geschäftszeiten

Montag bis Donnerstag: 8.00 bis 17.00 Uhr

Freitag: 8.00 bis 16.00 Uhr

Termine vergeben wir nach Absprache

Anfahrt